AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

für den Kurs “Hol dir deine Power zurück”

  1. Einleitung
    Der Onlinekurs «Hol dir deine Power zurück» (inklusive sämtlicher Inhalte und Materialien, nachfolgend „Kurs-Angebot“), betrieben von der Thiessen Coaching GmbH, vertreten durch Elisabeth Thiessen, Claridenstrasse 25, CH-8810 Horgen (nachfolgend “sie” bzw. „ihre“), wird über ihre Webseite https://www.elisabeth-thiessen.com erbracht. Sämtliche von ihr im direkten Zusammenhang mit dem Kurs-Angebot zur Verfügung gestellten Dienstleistungen werden im Folgenden insgesamt «Webseite» genannt.
  1. Anwendungsbereich
  • Die AGB gelten allumfassend für die gesamte Nutzung der Webseite, sofern und soweit in den AGB oder innerhalb der Webseite nicht explizit etwas Abweichendes geregelt ist. Etwaige abweichende Vertrags- und/oder Nutzungsbedingungen der NutzerInnen finden auf die Nutzung der Webseite bzw. des Kurs-Angebots grundsätzlich keine Anwendung.
  • Die Inanspruchnahme des Kurs-Angebots wird im Übrigen nur für private Zwecke angeboten und richtet sich dementsprechend ausschließlich an Verbraucher im Sinne von § 13 BGB. Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist „jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können“.
  • Die NutzerInnen stimmen den AGB durch ihre Registrierung und durch die Nutzung des Kurs-Angebots zu.
  1. Leistungen des Kurs-Angebot
  • Das Kurs-Angebot ist entgeltlich und umfasst einen für die NutzerInnen ausschließlich online stattfindenden, aus mehreren Modulen, sowie digitalen Begleitmaterialien bestehenden Coaching-Kurs zum Thema Job und Familie mit mehr Gelassenheit zu vereinbaren. Der Umfang der Leistung ergibt sich aus der jeweiligen Leistungsbeschreibung auf der Webseite.
  • Das Kurs-Angebot ist insbesondere inhaltlich nicht auf bestimmte NutzerInnen individualisiert, sondern richtet sich an eine unbestimmte Vielzahl möglicher NutzerInnen.
  • Die Erstellung und zur Verfügung Stellung des Kurs-Angebots erfolgt mit grösster Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen. Ein Erfolgsversprechen schliesst sie aus. Die Verantwortung für einen bestimmten Lernerfolg oder ein bestimmtes Ergebnis liegt einzig und allein bei den NutzerInnen, da dies stark abhängig ist vom Einsatz des Kunden, worauf sie keinen Einfluss hat.
  1. Vertragsschluss
  • Das beschriebene Kursangebot auf der Webseite stellt kein verbindliches Angebot von ihr dar.
  • Durch das Klicken des Buttons «Jetzt Anmelden» nach Eingabe der erforderlichen Angaben gibt NutzerIn ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot für das Kurs Angebot ab.
  • Mit einer schriftlichen Anmeldebestätigung nimmt sie das Angebot von NutzerIn an.
  • Der Austausch zwischen NutzerIn und ihr erfolgt in der Regel per E-Mail. NutzerIn hat sicherzustellen, dass die angegebene E-Mail-Adresse, die bei der Abgabe des Angebotes verwendet wurde, korrekt ist, sodass NutzerIn E-Mails empfangen kann.. Zudem hat NutzerIn sicherzustellen, dass beim Einsatz von einem SPAM-Filter alle von ihr zur Vertragsabwicklung notwendigen E-Mails zugestellt werden können.
  1. Registrierung
  • Die Registrierung eines Accounts für die Nutzung des Kurs-Angebots (nachfolgend „Kurs-Account“) auf der Webseite erfordert zunächst den entsprechenden Erwerb eines Kursteilnahmezugangs.
  • Zur Registrierung als NutzerIn eines Kurs-Accounts sind die Angabe des Vor- und Nachnamens, einer E-Mail-Adresse, eines Kennworts und eines selbst gewählten Nutzername (nachfolgend „Nutzername“), sowie die Angabe des Landes, in dem die Person wohnhaft ist, zwingend erforderlich.
  • Die Registrierung als NutzerIn des Kurs-Angebots erfordert, dass NutzerInnen mindestens achtzehn (18) Jahre alt sind und den AGB sowie ihren Datenschutzbestimmungen (hier nachzulesen) aktiv zustimmen. Bei Personen unter 18 Jahren sind die Registrierung als NutzerIn und die Nutzung des Kurs-Angebots nur gestattet, wenn hierfür die entsprechende Zustimmung der des/gesetzlichen Vertreter(s) vorliegt.
  • NutzerInnen sind grundsätzlich für jedwede Verwendung ihrer Zugangsdaten und ihrer Kurs-Accounts (z.B. Handlungen und/oder Erklärungen, die im Rahmen der Nutzung der Webseite erfolgen) selbst verantwortlich. Die NutzerInnen stellen sie von sämtlichen Forderungen und Ansprüchen Dritter (sowie von sämtlichen damit verbundenen Rechtsanwalts- und/oder Gerichtskosten auf RVG- bzw. GKG-Basis), die sich unmittelbar oder mittelbar aus einer rechtswidrigen und/oder vertragswidrigen Verwendung des Kurs-Accounts (inkl. Zugangsdaten) ergeben, auf erstes Anfordern frei. Dies gilt – in zivilrechtlicher Hinsicht – nicht, sofern und soweit NutzerInnen nachweisen können, dass sie die betreffende Verwendung des Kurs-Accounts nicht zu vertreten haben. Jegliche Haftung ihrerseits aufgrund einer rechtswidrigen und/oder vertragswidrigen Verwendung des Kurs-Accounts durch NutzerInnen und/oder unbefugte Dritte wird hiermit gegenüber den NutzerInnen ausgeschlossen.
  • NutzerInnen sind zudem selbst verantwortlich für ihre mit der Nutzung der Webseite verbundenen Internetkosten, inklusive der Kosten für einen Mobilfunkanbieter bei einer mobilen Nutzung. NutzInnen haben ferner keinerlei Ansprüche oder Forderungen bzgl. einer dauerhaften bzw. „perfekten“ Verfügbarkeit der Webseite, insbesondere kann es unter Umständen und aus nicht von ihr zu vertretenden Gründen im üblichen und zumutbaren Umfang zu technischen Fehlern, Ladezeiten, Serverausfällen, Wartungsarbeiten etc. kommen.
  1. Widerrufsrecht
    Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung, die ebenfalls auf der Webseite zu finden ist.
  1. Preise und Zahlungsbedingungen
  • Es gelten die Preise, die auf der Webseite ausgewiesen sind zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle Preise sind in EUR angegeben. Die gesetzliche Umsatzsteuer wird separat ausgewiesen.
  • Der zu zahlende Gesamtbetrag ist sofort und vor Kursbeginn fällig.
  • Zum Kauf des Kurses stehen unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, die auf der Webseite ausgewählt werden können.
  • Für die Wahl der Zahlungsabwicklung über Paypal erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen. Diese können eingesehen werden unter: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full oder unter: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full (Nutzungsbedingungen für Zahlungen ohne Paypal Konto)s
  1. Inhalte & geistiges Eigentum & Nutzungsrechte
  • Die den NutzerInnen im Rahmen der Nutzung des Kurs-Angebots von ihr zugänglich gemachten bzw. angezeigten Inhalte (nachfolgend „Kurs-Inhalte“) unterliegen insbesondere dem deutschen Recht zum Schutz geistigen Eigentums (z.B. Urheber-, Leistungsschutz- und Markenrecht). Jede Nutzung und/oder Verwertung der Kurs-Inhalte über den im Rahmen des Kurs-Angebots liegenden Zweck hinaus ist grundsätzlich untersagt und bedarf stets ihrer vorherigen schriftlichen Zustimmung. Dies gilt insbesondere – jedoch nicht abschließend – für jede Vervielfältigung, Verbreitung, Veröffentlichung, Bearbeitung, Übersetzung, Speicherung, Archivierung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe der Kurs-Inhalte, z.B. mittels Datenträger, Datenbanken oder anderen elektronischen Medien bzw. Speichermedien und Systemen (z.B. Internet, Webserver, etc.).
  • Die NutzerInnen haben keinen Anspruch auf die Überlassung des Kurs Inhalte in körperlicher Form. Das zur Verfügung stellen des Kurs Angebots erfolgt ausschliesslich über den Mitgliederbereich, zu dem NutzerInnen nach vollständiger Zahlung des Kurses Zugriff erhalten.
  1. Haftung
  • Sie haftet nicht für Schäden, die durch höhere Gewalt, Kriegs-, Terror- und Naturereignisse oder durch sonstige von ihr nicht zu vertretende Vorkommnisse (z. B. Streik, Aussperrung, Stromausfälle, Verkehrsstörung, Pandemie, Verfügungen der öffentlichen Hand, etc.) eintreten. Im Übrigen ist ihre Haftung beschränkt auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie auf Schäden, die auf der Verletzung von Leben, Körper oder der Gesundheit beruhen. Darüber hinaus haftet sie ausschließlich im Falle zwingender gesetzlicher Regelungen. Soweit ihre Haftung ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch für ihre, Verrichtungs- und Erfüllungsgehilfen.
  • Die NutzerInnen nehmen insbesondere zur Kenntnis und akzeptieren, dass es sich bei dem Kurs-Angebot sich um sog. „Coaching“ handelt, welches keine Therapie o.ä. darstellt und keinesfalls als Ersatz dienen kann für Beratungen, Therapien, Analysen, Gesundheitsvorsorge, Suchtbehandlungen und sonstige, professionelle Dienstleistungen durch dafür speziell ausgebildete Personen.
  • Die Ermittlung des Bedarfs für – und die Inanspruchnahme – solche(r) Dienstleistungen liegt alleine im Ermessen und in der Verantwortung der NutzerInnen bzw. deren gesetzlicher Vertreter, und in der Zurverfügungstellung des Kurs-Angebots und der Webseite liegen keinerlei Heils- oder sonstiges Erfolgsversprechen irgendeiner Art. Insbesondere schließt sie im gesetzlich zulässigen Rahmen ihre Haftung aus für den Eintritt bzw. Nichteintritt bestimmter Ereignisse, Zustände und/oder Entwicklungen im Leben einzelner NutzerInnen (z.B. Erreichen angestrebter Ziele, persönliches Fortkommen, Zustand von Glück, etc.).
  • Es gilt die gesetzliche Mängelhaftung.
  1. Änderungen
  • Sie behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit (auch ohne Begründung) zu ändern. Werden Änderungen an den AGB vorgenommen, durch welche die Interessen der NutzerInnen beeinträchtigt werden könnten, informiert sie die NutzerInnen hierüber per E-Mail spätestens zwei (2) Wochen vor dem Inkrafttreten der betreffenden Änderungen. Widersprechen NutzerInnen (E-Mail ausreichend) der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von zwei (2) Wochen ab Zugang ihrer o.g. Informations-E-Mail, so gelten die abgeänderten AGB als zwischen ihr und den betreffenden NutzerInnen für deren weitere Nutzung der Webseite als vereinbart.
  • Für den Fall, dass NutzerInnen den angekündigten Änderungen innerhalb der 2-Wochen-Frist widersprechen, behält sie sich insbesondere das Recht vor, die betreffenden Kurs-Accounts zu löschen.
  1. Anwendbares Recht
    Auf die AGB und ein etwaiges Rechtsverhältnis zwischen ihr und den jeweiligen NutzerInnen findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Regelungen des internationalen Privatrechts (IPR) und des UN-Kaufrechts (CISG) Anwendung. Diese Rechtswahl gilt gegenüber Verbrauchern jedoch nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.
  1. Alternative Streitbeilegung
    Nach geltendem Recht ist sie ferner verpflichtet, Verbraucher auf die Existenz der Europäischen Online-Streitbeilegungs-Plattform hinzuweisen, die für die Beilegung von Streitigkeiten genutzt werden kann, ohne dass ein Gericht eingeschaltet werden muss. Für die Einrichtung der Plattform ist die Europäische Kommission zuständig. Die Europäische Online-Streitbeilegungs-Plattform ist hier zu finden: http://ec.europa.eu/odr. Sie weist aber darauf hin, dass sie weder dazu verpflichtet noch bereit ist, sich an dem Streitbeilegungsverfahren im Rahmen der Europäischen Online-Streitbeilegungs-Plattform zu beteiligen.
  1. Salvatorische Klausel
    Sollten einzelne Bestimmungen der AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der AGB und des betroffenen Rechtsverhältnisses im Übrigen davon unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung, die mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung bezweckt war, am nächsten kommt. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall einer Regelungslücke.

Stand: April 2021